Jakobsleiter - Polemonium

Jakobsleiter (Polemonium) ist eine charmante und vielseitige Zierpflanze. Sie zeichnet sich durch ihre attraktiven, gefiederten Blätter und ihre zarten, glockenförmigen Blüten in verschiedenen Farben wie Blau, Lila oder Weiß aus. Jakobsleitern sind pflegeleicht und gedeihen in sonnigen bis halbschattigen Standorten. Sie eignen sich gut für Beete, Rabatten oder als Bodendecker. Die Pflanze ist auch eine beliebte Wahl für naturnahe Gärten oder Cottage-Gärten. Mit ihrer eleganten Erscheinung und ihrem charmanten Blütenstand ist die Jakobsleiter eine wunderbare Ergänzung für jeden Garten.

Polemonium caeruleum, auch bekannt als Jakobsleiter, ist eine heimische Staude mit dichten, dekorativen Blütenrispen und leiterartig angeordneten Blättern. Die Pflanze ist bienenfreundlich, winterhart und hat eine schöne Nachblüte. Sie gedeiht vor allem in feuchten Wiesen und Auen und blüht von Mai bis Juni mit trichterförmigen, blauen Blüten. Die Pflegetipps für die Jakobsleiter umfassen einen sonnigen bis halbschattigen Standort und einen durchlässigen, feuchten und nährstoffreichen Boden. Die Pflanzen können im Herbst oder Frühjahr gepflanzt werden und sind eine charmante und vielseitige Zierpflanze.

Die Jakobsleiter (Polemonium caeruleum) ist eine heimische Staude, die im Frühsommer blüht und zur Familie der Sperrkrautgewächse gehört. Sie wächst aufrecht und erreicht eine Höhe von 60-80 cm sowie eine Breite von 40-50 cm. Die Pflanze bevorzugt halbschattige bis sonnige Standorte mit nährstoffreichem, feuchtem Boden. Sie gedeiht am besten in feuchten Wiesen, Auen, Ufergebüschen und bergigen Regionen.

Die Blüten der Jakobsleiter sind blau und erscheinen in dichten, dekorativen Blütenrispen von Juni bis Juli. Diese Blüten sind bei Bienen, Hummeln und Schmetterlingen beliebt, da sie nektar- und pollenreich sind. Die Pflanze eignet sich für Staudenbeete, Naturgärten und Bauerngärten. Es gibt auch verschiedene Sorten wie die Duft-Jakobsleiter und die weiße Sorte 'Album'. Die Vermehrung der Jakobsleiter erfolgt durch Teilung, Stecklinge oder Aussaat.

In Bezug auf die Pflege ist die Jakobsleiter robust und unkompliziert, benötigt jedoch bei längeren Trockenphasen im Sommer intensive Bewässerung. Nach der Blüte ist ein Rückschnitt ratsam, um einen zweiten Flor im September zu fördern. Die Pflanze ist bekannt dafür, sich im Garten durch Selbstaussaat stark zu verbreiten, daher ist es empfehlenswert, die Blütenstände gleich nach dem Verwelken abzuschneiden. Es wird auch empfohlen, die Jakobsleiter alle zwei bis drei Jahre auszugraben und zu teilen, um die Vitalität zu fördern.

Krankheiten wie Echter Mehltau und Schneckenbefall können auftreten. Daher ist es wichtig, die Pflanze auf Anzeichen von Krankheiten und Schädlingen zu überwachen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu bekämpfen.

Sortieren nach
Jakobsleiter (Polemonium caeruleum) Bambino Blue
6,25 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Sortieren nach