Steinkraut - Alyssum - Felsensteinkraut - Bergsteinkraut

Steinkräuter, auch bekannt als Alyssum, sind eine Gattung von blühenden Pflanzen aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Sie sind in Europa, Nordafrika und Asien verbreitet und wachsen vor allem in steinigen oder trockenen Gebieten.

Steinkräuter sind mehrjährige Pflanzen, die kleine, duftende Blüten in verschiedenen Farben wie Weiß, Rosa, Gelb oder Violett produzieren. Sie sind beliebt in Gärten, da sie eine schöne Bodenbedeckung bieten und auch Bienen und Schmetterlinge anziehen.

Die Pflege von Steinkräutern ist relativ einfach. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort und gut durchlässigen Boden. Sie sind auch recht trockenheitstolerant und benötigen nur gelegentliches Gießen. Es ist ratsam, verblühte Blüten regelmäßig zu entfernen, um die Blütezeit zu verlängern.

Das Steinkraut (Alyssum) ist eine Pflanze, die in Mittel- und Südeuropa sowie in Kleinasien beheimatet ist und zur Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae) gehört. Die Vertreter der Gattung besiedeln natürlicherweise Steppenrasen und Felsspalten, eignen sich aber auch für die Gartenkultur. Sie sind sonnenliebend und können im Steingarten oder auf Kiesflächen eine gute Figur machen. Das Steinkraut wächst als ausdauernde Staude oder Halbstrauch und behält auch im Winter weitgehend seine Blätter. Die Wuchshöhe variiert je nach Art, wobei die Blütezeit zwischen April und Juni liegt. Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen Standort und einen trockenen, gut durchlässigen Boden. Idealerweise ist der Boden humos, sandig-lehmig und kalkhaltig, aber nährstoffarm. Schwere Böden müssen durch Zugabe von Sand oder Kies durchlässiger gemacht werden.

Die beste Pflanzzeit für das Steinkraut liegt im Frühjahr oder Herbst. Die Pflanzen benötigen wenig Pflege, aber die an der Basis verholzenden Stängel neigen zum Verkahlen und sollten im Herbst um etwa ein Drittel ihrer Wuchshöhe zurückgeschnitten werden. Leichte Düngegaben fördern die Vitalität älterer Pflanzen, aber ein Zuviel an Nährstoffen sollte vermieden werden, um die Blütenfülle nicht zu beeinträchtigen. Das Steinkraut ist völlig winterhart und widersteht stauender Nässe während der Wintermonate.

Das Steinkraut eignet sich für Steingärten, Trockenmauern, Kiesflächen, Treppennischen und die Fugen von Trittplatten. Es kann auch in flachen Pflanztrögen gepflanzt werden und bildet üppig blühende gelbe Blütenteppiche, die wertvolle Bienenweiden darstellen. Es gibt verschiedene Arten und Sorten, die sich in Aussehen und Wuchsverhalten unterscheiden. Das Steinkraut ist robust und widerstandsfähig gegen Krankheiten und Schädlinge.

Die Vermehrung des Steinkrauts erfolgt am besten aus Samen, die im März vorgezogen werden. Die Jungpflanzen werden dann im Herbst an die gewünschte Stelle gepflanzt. Alternativ ist auch eine Stecklingsvermehrung möglich. Die Pflanze zeigt keinerlei Anfälligkeiten gegenüber Pflanzenkrankheiten und wird auch von Schnecken gemieden.

Sortieren nach
6,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Sortieren nach