Melisse - Melissa - Zitronenmelisse - Tee Melisse

Melissen (Melissa) sind aromatische Kräuter mit zarten Blättern und einem zitronigen Duft. Hier sind einige Informationen über Melissen:

1. Aroma und Geschmack: Melissen haben einen angenehmen zitronigen Duft und Geschmack. Die Blätter werden oft zum Würzen von Tee, Desserts und anderen Gerichten verwendet.

2. Heilpflanze: Melissen werden auch für ihre medizinischen Eigenschaften geschätzt. Sie sollen beruhigend wirken und bei Schlafstörungen, Stress und Verdauungsproblemen helfen.

3. Pflege: Melissen sind relativ pflegeleicht und können in Töpfen oder im Garten angebaut werden. Sie bevorzugen sonnige Standorte und gut durchlässigen Boden.

4. Bienenfreundlich: Die zarten Blüten von Melissen sind eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen und andere bestäubende Insekten. Sie helfen, die Biodiversität im Garten zu fördern.

5. Mehrjährig: Melissen sind mehrjährige Pflanzen, die im Garten über mehrere Jahre wachsen können. Sie können sich leicht durch Samen oder Teilung vermehren.

Melissen (Melissa) sind vielseitige Kräuter mit einem zitronigen Duft und Geschmack. Sie sind nicht nur als Gewürz und Heilpflanze beliebt, sondern auch eine wertvolle Nahrungsquelle für Bienen.

Die Melisse ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Lippenblütler. Die Zitronenmelisse, auch bekannt als Melissa officinalis, hat beruhigende, entkrampfende und antibakterielle Wirkungen. Ihr ätherisches Öl wirkt beruhigend und kann Verdauungsbeschwerden lindern. Melissentee soll beruhigend, krampflösend und verdauungsfördernd sein. Die Pflanze wird auch in der natürlichen Hautpflege verwendet. Ihre heilende Wirkung ist seit Jahrhunderten bekannt.

Die Zitronenmelisse (Melissa officinalis) ist eine mehrjährige Pflanze, die buschig wächst und eine Wuchshöhe von 30 cm bis 90 cm erreichen kann. Sie bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte und gedeiht am besten in einem durchlässigen, nicht zu trockenen Boden mit ausreichendem Nährstoffgehalt. Der pH-Wert des Bodens sollte alkalisch bis schwach alkalisch sein, und die Pflanze ist kalkliebend.

Die Zitronenmelisse gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) und ist auch unter den Bezeichnungen Englische Melisse, Honigblume, Herztrost oder Bienenkraut bekannt. Ursprünglich war die Pflanze im östlichen Mittelmeergebiet heimisch, ist aber mittlerweile in allen warmen Gebieten Europas verbreitet.

Die Blätter der Zitronenmelisse sind essbar und duftend, und die Pflanze blüht von Juni bis August mit lippenförmigen, zweilippigen Blüten, die leicht duftend und essbar sind. Die Blüten locken Bienen und andere Insekten an und dienen als Nektar- oder Pollenpflanze.

In der Küche wird die Zitronenmelisse als Gewürzkraut verwendet. Die frischen, zitronig schmeckenden Blätter können Salate, Fischgerichte, Soßen, Marmeladen und Getränke verfeinern. Sie können auch als Tee aufgebrüht oder als Badezusatz verwendet werden. Die Pflanze wird seit über 2000 Jahren als Heilkraut verwendet und hat eine Vielzahl von Anwendungen, von der Linderung von Magen-Darm-Problemen bis zur Stärkung der Nerven. Sie enthält ätherisches Öl, Gerb- und Bitterstoffe sowie Rosmarinsäure und wird oft als Tee oder Tinktur verabreicht.

Die Zitronenmelisse ist frosthart und benötigt im Beet nur bei äußerst kalten Temperaturen einen Winterschutz. Sie kann im Frühjahr vermehrt werden, entweder durch Teilung des Wurzelstocks, über Stecklinge oder durch Aussaat. Die Pflanze ist robust, kann aber gelegentlich von Schädlingen wie Blattläusen oder dem Grünen Schildkäfer befallen werden.

Es gibt verschiedene Sorten der Zitronenmelisse, die sich hauptsächlich in der Farbe der Blätter unterscheiden. Einige Sorten haben einen besonders aromatischen Geschmack oder eine besondere Blattfärbung.

Sortieren nach
Oregano (Origanum vulgare) Hot & Spicy
Normalpreis 6,25 € Sonderangebot 4,65 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Zitronenmelisse (Melissa officinalis)
5,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Sortieren nach