Nelkenwurz - Geum - Bach Nelkenwurz - Echte Nelkenwurz

Nelkenwurz, auch bekannt als Geum, ist eine Gattung von blühenden Pflanzen in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Sie sind für ihre leuchtenden Blüten und ihr attraktives Laubwerk beliebt.

Es gibt verschiedene Arten von Nelkenwurz, darunter die Gemeine Nelkenwurz (Geum urbanum) und die Pracht-Nelkenwurz (Geum chiloense). Diese Pflanzen haben unterschiedliche Wuchsformen, Blütenfarben und Blütenformen.

Nelkenwurz ist eine mehrjährige Pflanze, die in gemäßigten Regionen gedeiht. Sie bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort und gut durchlässigen Boden. Nelkenwurz kann durch Samen oder Teilung von bestehenden Pflanzen vermehrt werden.

Nelkenwurz wird oft in Gärten als Zierpflanze angebaut und ist auch für ihre medizinischen Eigenschaften bekannt. In der Volksmedizin wird Nelkenwurz zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden, Entzündungen und Erkältungen verwendet.

Insgesamt ist Nelkenwurz eine attraktive Pflanze mit leuchtenden Blüten und vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten.

Die Nelkenwurz gehört zur Gattung Geum und umfasst etwa 50 verschiedene Arten, die weltweit verbreitet sind. Die Chilenische Nelkenwurz (Geum chiloense) stammt ursprünglich aus Chile und ist heute in unseren Gärten weit verbreitet. Weitere Arten finden sich in Asien, Afrika, Neuseeland und Nordamerika. In Deutschland sind die Echte Nelkenwurz (Geum urbanum) und die Bach-Nelkenwurz (Geum rivale) heimisch. Die Echte Nelkenwurz ist eine alte Heilpflanze, deren Rhizom früher zur Aromatisierung von Wein und Bier verwendet wurde und als Ersatz für Gewürznelken diente. In der Wurzel sind ätherische Öle und Gerbstoffe enthalten, die auch heute noch in der Volksheilkunde genutzt werden.

Nelkenwurze sind kleinere, ausdauernde und krautige Stauden mit Wuchshöhen zwischen 20 und 80 Zentimeter. Beliebte Sorten wie Geum chiloense ‘Goldball’ und ‘Feuerball’ erreichen etwa 40 Zentimeter Höhe und blühen im Juni und Juli. Die Berg-Nelkenwurz (Geum montanum) wird etwa 30 Zentimeter hoch. Die Blätter von Geum sind grundständig und in einer Rosette angeordnet, während die Blütenstiele aufrecht und je nach Art fein behaart sind. Die Blüten variieren in Farben von Gelb, Weiß, Rosa bis Rot und können einfach, halbgefüllt oder gefüllt sein. Nach der Blüte bilden sich flauschige Samenstände.

Die meisten Nelkenwurz-Arten bevorzugen normalen Gartenboden, der weder zu feucht noch zu trocken sein sollte. Die Bach-Nelkenwurz gedeiht auch an feuchteren Standorten, während die Chilenische Nelkenwurz sonnige Plätze bevorzugt. Die Pflanzung erfolgt idealerweise im Spätsommer. Der Boden sollte vor der Pflanzung mit Kompost angereichert werden, falls er mager und nährstoffarm ist.

Zur Pflege gehört das regelmäßige Teilen der Pflanzen alle drei bis fünf Jahre, insbesondere wenn in der Horstmitte eine kahle Stelle sichtbar wird. Dies geschieht nach der Blüte vom Spätsommer bis zum Herbst. Ein Standortwechsel nach der Verjüngung ist empfehlenswert, um Bodenmüdigkeit zu vermeiden. Welke Blütenköpfe sollten entfernt werden, um eine reiche Blüte zu fördern, und ein Rückschnitt nach der Blüte kann einen Neuaustrieb der Blätter anregen.

Nelkenwurze eignen sich für Staudenbeete, als Bienenweide und in Kombination mit anderen Pflanzen wie Purpurglöckchen oder Elfenblumen. Sie verleihen Pflanzungen Farbe und Leichtigkeit und eignen sich besonders für den Vordergrund von Beeten.

Die Vermehrung erfolgt am einfachsten durch Teilung der Stauden oder durch Aussaat. Nelkenwurze sind robust und selten von Krankheiten betroffen und werden von Schnecken gemieden.

Sortieren nach
6,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
7,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
7,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Sortieren nach