Lichtnelke Rot - Lychnis - Kuckucks Lichtnelke - Brennende Liebe

Die Lichtnelke (Lychnis) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Nelkengewächse. Hier sind einige Informationen über die Lichtnelke:

1. Blütenpracht: Die Lichtnelke zeichnet sich durch ihre auffälligen und farbenfrohen Blüten aus. Es gibt verschiedene Arten von Lichtnelken mit unterschiedlichen Blütenfarben wie Rot, Rosa, Weiß oder Violett.

2. Standort: Lichtnelken bevorzugen sonnige Standorte, können aber auch im Halbschatten gedeihen. Sie sind relativ anspruchslos und können in verschiedenen Bodenarten wachsen.

3. Bestäubende Insekten: Die Blüten der Lichtnelke sind eine wichtige Nahrungsquelle für bestäubende Insekten wie Bienen, Schmetterlinge und Hummeln.

4. Pflegeleicht: Lichtnelken sind relativ pflegeleicht und erfordern nur wenig Aufmerksamkeit, um gut zu gedeihen. Regelmäßiges Gießen und gelegentliches Entfernen verblühter Blütenstände fördern eine längere Blütezeit.

5. Vielseitig: Lichtnelken eignen sich sowohl für Beete und Rabatten als auch für Steingärten oder Trockenmauern. Sie können auch in Töpfen oder Kübeln auf Terrassen oder Balkonen angepflanzt werden.

7. Schnittblumen: Die attraktiven Blüten der Lichtnelke eignen sich auch als Schnittblumen und können in Blumensträußen und Blumenarrangements verwendet werden.

Die Lichtnelke (Lychnis) ist eine schöne und vielseitige Pflanze, die mit ihren leuchtenden Blüten den Garten verschönert und bestäubende Insekten anzieht.

Lichtnelke Herkunft

Die Lichtnelken (Lychnis), zu denen auch Pechnelken und Kuckucks Lichtnelken gehören, sind eine Pflanzengattung in der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae). Sie umfassen farbenfrohe Sommerblüher wie die Vexiernelke oder Kronen-Lichtnelke (Lychnis coronaria, früher Silene coronaria) und die Brennende Liebe (Lychnis chalcedonica), die in Osteuropa und Zentralasien beheimatet sind. In Mitteleuropa wächst die Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi), die sich besonders auf feuchten Böden in naturnahen Gärten wohl fühlt. Lichtnelken gedeihen in der Natur je nach Art auf Berg-, Wald- oder Feuchtwiesen und bevorzugen auch bei uns sonnige Standorte.

Lichtnelke Wuchs:

Die Scharlach-Lichtnelke, auch unter dem Namen Malteserkreuz bekannt, ist eine gängige Pflanze im Bauerngarten. Sie gedeiht am besten an einem warmen und windgeschützten Standort und bevorzugt keine zu feuchten oder kalten Plätze. Mit horstartigem Wuchs, aufrechten Trieben und rauhaarigen, elliptischen Blättern zeigt sie im Frühsommer doldenähnliche Blütenstände mit auffällig orangeroten, kreuzförmigen Blüten, die gerne von Bienen und anderen Insekten besucht werden. Die Pflanze erreicht eine Höhe von 60 bis 80 cm und blüht von Juni bis Juli.

Die Kuckuckslichtnelke gedeiht in unserer Region in feuchten Wiesen und Niedermooren. Im heimischen Garten findet sie am ehesten am Rand von Teichen einen geeigneten Standort. Dort präsentiert sie im späten Frühjahr ihre anmutigen, stark geschlitzten, rosaroten Blüten, die in lockeren, rispigen Blütenständen erscheinen. Die Pflanze wächst aufrecht und bildet drahtige Triebe mit lanzettlichen Blättern. Sie erreicht eine Höhe von 30 bis 70 cm und blüht von Mai bis Juli. Ähnlich wie beim Wiesenschaumkraut findet man auch an der Kuckuckslichtnelke den sogenannten 'Kuckucksspeichel', in dem die Larven der Schaumzikade leben. Die Pflanze enthält Saponine und ist daher giftig.

Standort Lichtnelke :

Lychnis, Brennende Liebe, bevorzugt einen warmen und windgeschützten Standort. Sie gedeiht am besten an einem Ort, der vor kalten Winden geschützt ist und ausreichend Sonnenlicht erhält. Vermeidung von zu nassen und kalten Plätzen: Die Pflanze mag keinen zu nassen und kalten Standort. Es ist wichtig, dass der Boden gut durchlässig ist, um Staunässe zu vermeiden.

Lichtnelke richtig pflanzen:

Pflege im Frühsommer: Die Brennende Liebe blüht im Frühsommer und benötigt während dieser Zeit keine besondere Pflege für ihr Wachstum und ihre Blütenbildung. Regelmäßiges Gießen während trockener Perioden und gegebenenfalls Düngen kann hilfreich sein. Anziehung von Bienen und Insekten: Die auffälligen Blüten der Brennenden Liebe ziehen Bienen und andere Insekten an, was für die Bestäubung und das ökologische Gleichgewicht im Garten förderlich ist.

Lichtnelke richtig pflegen:

Die Lichtnelken sind pflegeleichte Pflanzen, die an einem geeigneten Standort wenig Aufmerksamkeit erfordern und über viele Jahre an derselben Stelle gedeihen können. An sonnigen Standorten ist es wichtig, regelmäßig für ausreichende Wasserversorgung zu sorgen.

Lichtnelke richtig überwintern:

Mulchschicht: Eine Mulchschicht aus Laub, Stroh oder anderem organischen Material kann helfen, die Lichtnelke vor Frost und Kälte zu schützen. Die Mulchschicht sollte im Herbst aufgebracht werden, um die Pflanze vor extremen Temperaturen zu isolieren. Schutz vor Staunässe: Staunässe kann während des Winters zu Schäden an den Wurzeln der Lichtnelke führen. Daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass der Boden gut durchlässig ist und überschüssiges Wasser abfließen kann. Rückschnitt: Ein leichter Rückschnitt im Herbst kann dazu beitragen, das Wachstum der Lichtnelke zu kontrollieren und die Pflanze auf die Ruhephase des Winters vorzubereiten. Überwinterung im Topf: Wenn die Lichtnelke in einem Topf oder Behälter wächst, sollte der Topf möglicherweise an einem geschützten Ort aufgestellt werden, um die Wurzeln vor Kälte zu schützen.

Lychnis in Gesellschafft mit anderen Stauden:

Die 'Brennende Liebe' (Lychnis chalcedonica) ist eine auffällige Staude mit leuchtend roten Blüten und eignet sich gut für die Gesellschaft von anderen Stauden. Hier sind einige Beispiele für Begleitstauden, die gut mit der 'Brennenden Liebe' harmonieren können:

Rittersporn (Delphinium): Die hohen, eleganten Blütenstände des Rittersporns können eine beeindruckende Kulisse für die leuchtend roten Blüten der 'Brennenden Liebe' bilden. Die Farbvielfalt beider Pflanzen kann einen visuellen Höhepunkt im Garten schaffen.

Katzenminze (Nepeta): Die niedrigen, buschigen Blütenstände der Katzenminze können gut mit der Wuchsform der 'Brennenden Liebe' harmonieren und eine attraktive Bodendecker-Gesellschaft bilden.

Frauenmantel (Alchemilla): Die fein strukturierten Blätter des Frauenmantels bilden einen schönen Kontrast zu den leuchtend roten Blüten der 'Brennenden Liebe' und können eine interessante Textur in der Gesellschaft schaffen.

Glockenblume (Campanula): Die glockenförmigen Blüten der Glockenblume können eine charmante Begleitung zur 'Brennenden Liebe' sein und eine attraktive Kombination von Formen und Farben bieten.

Durch die sorgfältige Auswahl und Kombination von Begleitstauden können Sie eine vielfältige und ansprechende Gesellschaft von Pflanzen schaffen, die sich gegenseitig ergänzen und Ihren Garten zu einem blühenden Paradies machen.

Sortieren nach
Rote Lichtnelke (Silene dioica)
5,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Brennende Liebe (Lychnis chalcedonica) rot
6,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
5,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
6,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
7,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Sortieren nach