Skabiosen - Scabiosa - Tauben-Skabiose

Skabiosen, auch bekannt als Scabiosa, sind eine Gattung von blühenden Pflanzen aus der Familie der Geißblattgewächse (Caprifoliaceae). Es gibt etwa 100 Arten, die in Europa, Asien, Afrika und Australien heimisch sind. Skabiosen sind mehrjährige Kräuter oder Stauden mit hübschen, schirmförmigen Blütenköpfen, die in verschiedenen Farben wie Blau, Rosa, Weiß und Violett erscheinen können.

Diese Pflanzen sind bekannt für ihre attraktiven Blüten, die Schmetterlinge und Bienen anziehen. Sie sind beliebt in naturnahen Gärten und Staudenbeeten. Skabiosen bevorzugen sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Sie sind relativ pflegeleicht und benötigen nur wenig Wasser und Dünger.

Skabiosen werden auch in der traditionellen Medizin verwendet. Einige Arten haben entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften und werden zur Behandlung von Hauterkrankungen, Verdauungsstörungen und anderen Beschwerden eingesetzt.

Skabiosen Ursprung:

Die Skabiosen (Scabiosa) sind eine Gattung von blühenden Pflanzen, die in Europa, Asien, Afrika und Australien heimisch sind. Diese weit verbreitete Gattung umfasst etwa 100 Arten, die in verschiedenen Regionen der Welt vorkommen. In Europa sind Skabiosen vor allem in gemäßigten Klimazonen zu finden, während sie in Asien, Afrika und Australien in einer Vielzahl von Habitaten gedeihen, von trockenen Steppen bis hin zu feuchten Wiesen.

Die Herkunft der Skabiosen erstreckt sich über verschiedene Kontinente und zeigt ihre Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Umgebungen und Klimabedingungen. Diese Pflanzen haben im Laufe der Evolution eine breite geografische Verbreitung erreicht und sind in der Natur in vielfältigen Ökosystemen zu finden.

Die Skabiosen haben sich im Laufe der Zeit an die jeweiligen Umweltbedingungen angepasst und sind ein faszinierendes Beispiel für die Vielfalt und Anpassungsfähigkeit von Pflanzen in verschiedenen Teilen der Welt.

Skabiosen Wuchs:

Skabiosen sind mehrjährige Kräuter oder Stauden mit hübschen, schirmförmigen Blütenköpfen. Sie wachsen aufrecht und bilden buschige, verzweigte Stängel. Die Blätter sind meist lanzettlich und können je nach Art variieren. Die Blütenköpfe der Skabiosen sind attraktiv und erscheinen in verschiedenen Farben wie Blau, Rosa, Weiß und Violett. Diese Pflanzen haben einen aufrechten Wuchs und sind beliebt in naturnahen Gärten und Staudenbeeten, wo sie eine reizvolle und dekorative Erscheinung bieten.

Skabiosen Standort:

Skabiosen bevorzugen sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Sie gedeihen am besten an Orten, die viel Sonnenlicht erhalten, und benötigen einen Boden, der Wasser gut abfließen lässt, um Staunässe zu vermeiden. Diese Pflanzen sind relativ pflegeleicht und können in naturnahen Gärten, Staudenbeeten und anderen sonnigen Bereichen des Gartens angebaut werden.

Skabiosen Pflege:

Skabiosen sind relativ pflegeleicht und benötigen nur wenig Wasser und Dünger. Sie bevorzugen sonnige Standorte mit gut durchlässigem Boden. Regelmäßiges Gießen ist wichtig, insbesondere während trockener Perioden, um sicherzustellen, dass der Boden nicht austrocknet. Einmal etabliert, sind Skabiosen in der Regel widerstandsfähig gegenüber Trockenheit.

In Bezug auf Düngemittel benötigen Skabiosen nicht viel zusätzliche Nahrung. Ein leichter Dünger im Frühjahr kann ausreichen, um das Wachstum und die Blüte der Pflanzen zu fördern. 

Das regelmäßige Entfernen verblühter Blütenköpfe fördert die Bildung neuer Blüten und verlängert die Blütezeit der Skabiosen. Durch diesen einfachen Pflegeschritt können Sie sicherstellen, dass die Pflanzen gesund bleiben und kontinuierlich blühen.

Skabiosen Rückschnitt Winter:

Im Winter benötigen Skabiosen einen Rückschnitt, um sie auf die kommende Wachstumsperiode vorzubereiten. Der Rückschnitt sollte im Herbst erfolgen, nachdem die Pflanzen verblüht sind und sich auf den Winterschlaf vorbereiten.

Entferne alle abgestorbenen oder vertrockneten Stängel und Blätter. Schneide diese bis bodennah ab, um Platz für neues Wachstum im Frühling zu schaffen. Wenn die Pflanzen sehr groß geworden sind, kannst Du sie auch um etwa ein Drittel bis die Hälfte zurückschneiden, um ihre Größe zu kontrollieren und das Wachstum im nächsten Jahr zu fördern. Entferne alle verbliebenen Samenköpfe, um die Ausbreitung von unerwünschtem Saatgut zu verhindern. Der Winter-Rückschnitt hilft den Skabiosen, sich auf die Ruheperiode vorzubereiten und fördert ein gesundes Wachstum im nächsten Frühjahr.

Skabiosen in Gesellschafft mit anderen Stauden:

Skabiosen eignen sich gut für die Kombination mit anderen Stauden in naturnahen Gärten und Staudenbeeten. Aufgrund ihres aufrechten Wuchses und ihrer attraktiven Blüten eignen sie sich gut als Hintergrundpflanzen oder als Teil von gemischten Staudenpflanzungen.

Staudenphlox (Phlox paniculata): Die leuchtenden Blüten des Staudenphlox bilden einen schönen Kontrast zu den Schirmblüten der Skabiosen.

Sonnenhut (Rudbeckia): Die strahlenden Blüten des Sonnenhuts passen gut zu den Farben der Skabiosen und sorgen für eine attraktive Kombination.

Rittersporn (Delphinium): Die hohen, eleganten Blütenstände des Rittersporns bilden einen schönen Hintergrund für die buschigen Skabiosen.

Katzenminze (Nepeta): Die zarten, blauvioletten Blüten der Katzenminze harmonieren gut mit den Farben der Skabiosen und sorgen für eine luftige, duftende Ergänzung.

Sortieren nach
6,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Hellgelbe Skabiose (Scabiosa ochroleuca)
6,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Berg-Skabiose (Scabiosa japonica) Blue Note
6,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
6,95 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versand
Sortieren nach