Wilder Hopfen (Humulus lupulus) Jupiter

(1 Bewertung)
Artikelnummer: 78000014
Nicht auf Lager
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand

Der Hopfen ist eine schöne Rankpflanze, die bis zu 6 Meter hoch klettert und eignet sich besonders gut zur Begrünung von Fassaden und Zäunen. Die Staude zieht im Herbst komplett ein und treibt im Frühjahr wieder neu aus. Der Hopfen trägt seine Blätter von April bis Oktober.

  • Robuste und winterharte Pflanze
  • Schnelles Wachstum und üppige Rankenbildung
  • Attraktive Blätter und Zapfen
  • Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten in der Küche und Brauerei
  • Bienen- und insektenfreundlich
  • Schattenspendend und Sichtschutz
  • Luftreinigende Eigenschaften
  • Pflegeleicht und anspruchslos
  • Natürlicher Schädlingsbekämpfer
  • Geeignet für naturnahe Gärten und Fassadenbegrünung

Der Wilde Hopfen 'Jupiter' (Humulus lupulus 'Jupiter') ist eine robuste und attraktive Pflanze, die sich durch ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten im Garten auszeichnet. Allgemein kann man über den Wilden Hopfen (Humulus lupulus) sagen, dass es sich um eine mehrjährige, kletternde Pflanze handelt, die in der Natur an Flussufern, in Wäldern und an Hecken vorkommt.

Die Pflanze ist vor allem für ihre Zapfen bekannt, die in der Bierbrauerei zur Aromatisierung und Konservierung von Bier verwendet werden. Der Hopfen gehört zur Familie der Hanfgewächse (Cannabaceae) und zeichnet sich durch seine herzförmigen, tiefgelappten Blätter aus. Die Pflanze ist zweihäusig, was bedeutet, dass es männliche und weibliche Pflanzen gibt. Die weiblichen Pflanzen produzieren die für das Brauen wichtigen Zapfen.

Hopfen hat auch eine lange Geschichte in der europäischen Kräutermedizin, die bis ins 9. Jahrhundert zurückreicht. Die sedativen Effekte des Hopfens wurden traditionell zur Behandlung von Schlafstörungen und Unruhe genutzt.

Es ist jedoch zu beachten, dass der Anbau von Hopfen etwas Pflege erfordert. Die Pflanzen benötigen eine Kletterhilfe, um optimal wachsen zu können, und sollten an einem sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden gepflanzt werden. Zudem ist es wichtig, auf Schädlinge und Krankheiten zu achten, die die Pflanzen befallen können.

Der Wilde Hopfen (Humulus lupulus) ist nicht nur in der Brauerei als Geschmacks- und Konservierungsstoff für Bier bekannt, sondern hat auch eine lange Tradition als Heilpflanze in der Volksmedizin und Phytotherapie. Die Verwendung von Hopfen zu medizinischen Zwecken lässt sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen.

Anwendungsgebiete als Heilpflanze:

  1. Schlafstörungen und Unruhezustände: Hopfenzapfen werden häufig in Beruhigungstees und Schlafmitteln eingesetzt. Die sedierende Wirkung des Hopfens hilft, das Nervensystem zu beruhigen und kann bei Einschlafproblemen und nervöser Unruhe Linderung verschaffen.

  2. Verdauungsbeschwerden: Aufgrund seiner Bitterstoffe kann Hopfen die Magensaftsekretion anregen und somit die Verdauung fördern. Es wird manchmal bei Appetitlosigkeit oder dyspeptischen Beschwerden verwendet.

  3. Wechseljahresbeschwerden: Einige Studien legen nahe, dass Hopfen Phytoöstrogene enthält, die bei Beschwerden in den Wechseljahren helfen können.

  4. Antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften: Die in Hopfen enthaltenen Bitterstoffe haben antibakterielle Effekte, die bei der Behandlung von Infektionen hilfreich sein können.

Anwendungsformen: Hopfen kann in verschiedenen Formen angewendet werden, darunter:

  • Tee: Getrocknete Hopfenzapfen können als Tee aufgegossen werden. Dieser wird vor allem vor dem Schlafengehen getrunken, um von den beruhigenden Effekten zu profitieren.
  • Extrakte und Tinkturen: Konzentrierte Formen von Hopfen werden in flüssigen Extrakten oder Tinkturen angeboten, die leicht dosierbar sind.
  • Kapseln und Tabletten: Hopfen ist auch in Form von Kapseln und Tabletten erhältlich, die als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden.
  • Äußerliche Anwendung: Hopfenkissen, die mit Hopfenzapfen gefüllt sind, können zur Entspannung und Förderung des Schlafes neben das Kopfkissen gelegt werden.

Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen: Trotz seiner Vorteile sollte Hopfen mit Vorsicht verwendet werden, da er bei einigen Menschen allergische Reaktionen auslösen kann. Schwangere und stillende Frauen sollten auf die Verwendung von Hopfen verzichten, da nicht genügend Daten über die Sicherheit vorliegen. Wie bei allen Heilpflanzen sollte vor der Verwendung von Hopfen als Heilmittel ein Arzt oder qualifizierter Heilpraktiker konsultiert werden, insbesondere wenn bereits Medikamente eingenommen werden oder gesundheitliche Bedenken bestehen.

Einfach Bezahlen
Pflanzendetails + Pflanzenbeschreibung +

Andere Pflanzen, die Dir gefallen könnten:

Frauenmantel (Alchemilla mollis) Irish Silk
6,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
6,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Echte Kamille (Chamomilla recutita / Matricaria chamomilla)
6,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Duftendes Mariengras (Hierochloe odorata)
7,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Gewöhnlicher Natternkopf (Echium vulgare)
6,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Ysop (Hyssopus officinalis)
6,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Waldmeister (Galium odoratum)
6,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
6,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
Berg-Bohnenkraut (Satureja montana)
6,25 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
6,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand